Kontakt Referenzen Partner Konzepte Wir über uns Home

Logo VerbraucherhilfeV24

Verlässlicher in jeder Lebenslage
Alles aus einer Hand

Wir sind seit 2017 Premiumpartner der V24 aus München und nutzen die Erfahrung aus über 70.000 geprüften Fällen.

Die Verbraucherhilfe24 hat es sich zur Aufgabe gemacht, als eingetragener Rechtsdienstleister, den Menschen in unterschiedlichen Sparten eine kostenlose Servicedienstleistung auf reiner Erfolgsbasis anzubieten aus einer Hand anzubieten:

Verbraucherhilfe

Aktuelle werden fast 1 Mio. € im Monat an Mehrerlösen an Kunden ausgezahlt!

Diesel Gate - Handeln Sie bis 31.12.2017

Der VW-Konzern hatte mittels einer sogenannten „Schummel-Software“ das Prüfergebnis derart manipuliert, dass der Eindruck
entstanden ist, die Abgasnorm sei eingehalten worden. Tatsächlich war der CO2-Ausstoß deutlich höher. Der Schein eines „sauberen
Dieselfahrzeugs“ täuschte und damit natürlich auch der Wert eines solchen Fahrzeuges.

Betroffene des Abgasskandals haben auch eine Reihe handfester Probleme und Risiken zu bewältigen:

  • Wertverlust des Autos, erschwerter Wiederverkauf
  • Dieselfahrverbote in den Innenstädten infolge des Abgasskandals
  • technische Risiken wie verkürzte Motorlebensdauer
  • höhere Verbrauchswerte und veränderte Motorgeräusche

Verbrauchern, die ein von der Abgasmanipulation betroffenes Fahrzeug haben, steht – solange Gewährleistungsansprüche bestehen – das Recht auf Nachlieferung zu. Die Autobesitzer können also die Lieferung eines Neuwagens ohne manipulierte Software einfordern!

Gegenüber dem VW-Konzern bestehen ebenfalls Schadensersatzansprüche, die darauf gerichtet sind, den Rücktritt vom Vertrag und damit die Rücknahme des Fahrzeuges zu erzwingen.

Aktuell betroffen sind Fahrzeuge der Hersteller VW, Seat, Audi, Skoda, Porsche und Mercedes Benz.

Sofortprüfung:
abgas.msn-finanz.de

 

Lebensversicherung Prüfung

Betroffen sind private Lebens- und Rentenversicherungsverträge, die zwischen den Jahren 1994 und 2007 abgeschlossen wurden. Voraussetzung für einen Widerspruch ist, dass Sie fehlerhaft oder nicht ausreichend über den Vertrag informiert wurden.
Dies ist der Fall, wenn die Widerspruchsbelehrung fehlerhaft ist und / oder wenn Sie die Versicherungsbedingungen bzw. die Verbraucherinformation nicht erhalten haben.

Eine erste Einschätzung der von unseren Partneranwälten überprüften Verträge hat ergeben, dass mehr als 70 Prozent der Widerspruchsbelehrungen im fraglichen Zeitraum fehlerhaft und damit unwirksam sind.

Geschädigte Versicherungsnehmer können aufgrund von erfreulichen Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) und des
Bundesgerichtshofs (BGH) einen Widerspruch erklären und so eine Rückabwicklung ihrer Lebensversicherung erreichen.

Zum Teil kommt anstelle des Widerspruchs auch ein Rücktritt in Betracht.
Dabei sind die jeweils erbrachten Leistungen zurück zu gewähren.

Der Versicherungsnehmer hat dann einen Anspruch auf:
Rückzahlung der erbrachten Prämien zuzüglich einer Nutzungsentschädigung!

 

FOLGENDE VERTRÄGE SIND BETROFFEN:

  • gekündigte Lebens- oder Rentenversicherung
  • laufende Lebens- oder Rentenversicherung
  • auch regulär abgelaufene Lebens oder Rentenversicherungen

 

RÜCKABWICKLUNG EINER LEBENSVERSICHERUNG MIT BGH-URTEIL:

Prämienzahlungen 33.841,79 €
- ausgezahlter Betrag 21.588,70 €
- Risikoanteil BU 3.609,16 €
- Risikoanteil Todesfall 1.816,46 €
+ zu erstattende Summe 6.827,47 €
+ Nutzungsersatz 1.668,15 €
Mehrertrag 8.495,62 €

 

Sofortprüfung:
lv.msn-finanz.de

Impressum | Datenschutz